Meditation

Meditation heißt einen inneren Weg zu gehen, uns selbst so zu erleben, wie wir wirklich sind. Sehr oft leben wir in unseren Gedanken-und Gefühlsmustern, in der von uns erdachten Welt, und reagieren unbewusst auf unsere Gefühle, Wahrnehmungen und Gewohnheiten.

In der Meditation treten wir in ein bewusstes Erleben von Körper, Gefühl, Gedanke und Geist und können uns einmal vollkommen akzeptieren und in Liebe annehmen. Wir läutern damit automatisch unseren Geist und verwandeln unheilsame Angewohnheiten in heilsames Denken und Tun voller Liebe und Mitgefühl.

In der tiefen Ruhe der Meditation können wir uns unserem stillen zeitlosen und unbegrenzten Selbst öffnen und Einsichten über die Bedingungen unseres Lebens gewinnen. Im alltäglichen und beruflichen Leben erweitern wir damit unsere geistigen Horizonte. Wir ermöglichen uns ein zufriedeneres glücklicheres und liebevolleres Leben für uns selbst und unsere Mitmenschen.

„Wenn ein Mensch sich verändert, verändert sich die Welt. Wenn viele Menschen sich verändern, verändert sich die Welt um ein Vielfaches.“ (Ayya Khema)